Teebesen

Was ist ein Teebesen?

Der Teebesen ist ein Bambusrührer, der zur Zubereitung von meist japanischen Teesorten wie zum Beispiel Matcha verwendet wird. Der Teebesen besteht aus 60-130 Borsten.
Im japanischen wird der Teebesen auch Chasen genannt.

 

Teebesen - Verwendung, Herstellung, Reinigung
Tee-Guide: klassischer Teebesen Quelle:Wikipedia

Verwendung

Der Teebesen wird zum traditionellen Aufschäumen von Matcha Tee in einer Teeschale verwendet. Durch das Aufschäumen kann der Matcha sein volles Aroma entfalten. Durch die Verwendung des Teebesens wird die Klümpchen Bildung vermieden, die bei einem Löffel entstehen kann.

 

Herstellung

Im ersten Schritt werden vom weichen und biegsamen Teil des Bambusbaums faustdicke Stücke abgeschnitten. Anschließend wird die eine Hälfte vorsichtig geschält und dann werden auch schon die ersten Borsten mit einem speziellen Messer geschnitten. Je nachdem wie dick der Bambus ist zwischen 12 und 24.

Im zweiten Schritt werden die Borsten dann nach außen gebogen und nochmals entlang der Länge am Rand eingeschnitten, um den inneren Teil zu entfernen. Danach werden die Borsten noch feiner aufgeschnitten und vorsichtig voneinander getrennt, dadurch entstehen die feinen Borsten, wie wir sie kennen, welche danach im Wasser eingeweicht werden.

Die Borsten werden speziell abgeschabt, damit sie den Matcha wunderbar Aufschäumen können.

Durch einen Draht werden die äußersten Borsten miteinander verbunden und stabilisiert. Dies wird mehrmals wiederholt, um eine gute Stabilität zu gewährleisten.

Und das ganze, obwohl der Aufwand für solch einen Besen sehr hoch ist, denn man kann ihn etwa nur zehn Mal verwenden.

Für die Wahl des Besens gilt: Je mehr Borsten, desto feiner der Schaum.

 

Reinigung

Der Teebesen kann einfach mit klarem Wasser gespült werden und anschließend and der Luft getrocknet werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Es ist aber auch möglich einfach lauwarmes Wasser aufzuschlagen, als würde man einen Matcha zubereiten, auch hier anschließend an der Luft trockenen lassen.