Was ist Chai Tee? – Herkunft, Rezepte, Wirkung

Tee Guide - Chai Tee - Was ist Chai Tee

Allgemeines zu Chai Tee

Du möchtest wissen, was Chai Tee ist? Hier in diesem Blog Beitrag erklären wir dir, was Chai ist, wo er herkommt, wie man ihn zubereitet und wo du ihn kaufen kannst.

Mit Chai Tee wird gewöhnlich das Indische Nationalgetränk Masala Chai gemeint.

Der Masala Chai ist in ganz Südasien als eine auf kräftigem Schwarztee basierende Gewürzmischung bekannt und wird am liebsten mit Milch und Zucker / Honig getrunken.

Chai („TSCHAI“ ausgesprochen) stammt aus dem chinesischen Wort für Tee „Chá“. Über die Zeit hat es sich zu Chai weiterentwickelt. Masala ist indisch und bedeutet schlicht „Mischung“.

Wörtlich übersetzt ist also jede Teemischung ein Masala Chai.

Ein Chai Tee wie wir ihn kennen, basiert auf einem Schwarztee mit aromatischen Gewürzmischungen, mit heißer Milch und etwas Zucker oder Honig. In der klassischen Rezeptur wird der Chai Tee mit den folgenden Gewürzen  zubereitet:  Kardamom, Ingwer, Zimt, Anis, Fenchel und Nelken.

In der Türkei heißt der Chai „çay“ und ist nichts anderes als ein Schwarztee mit Zucker. So versteht man in der maghrebinischen Teekultur unter Chai einen einfachen Grüntee mit frischen Minzblättern.

Tee Guide - Chai Tee - Was ist Chai Tee
Chai Tee: Hast du Chai schon einmal probiert?

Zubereitung von Chai Tee

Nach der indischen Tradition wird der Tee von der Tasse auf die Untertasse gekippt, so kühlt er schneller ab und wird von dort auch direkt getrunken.

In Indien werden alle Zutaten direkt in einem Topf aufgekocht, erst nach ca. einer Minute werden dann die Teeblätter hinzugefügt. Anschließend wird der Teesatz für 10 Minuten ziehen gelassen. Danach werden die Gewürze abgeseiht und der Tee kann getrunken werden. 

Es ist aber üblich den Tee mehrfach abzuschöpfen und den Teesatz immer wieder zurück in den Topf zu geben. So wird Luft in den Gewürztee geleitet, dies sorgt für die cremige Konsistenz.

Zur Zubereitung haben wir dir für dich zwei unterschiedliche Rezepte.

Tee Guide- Chai Tee Herstellung Indien
Tee Guide: Traditionelle Chai Tee herstellung in Indien

Chai Tee Rezept

Der Chai ist das perfekte Getränk für kältere Tage, denn die schärfe wärmt dich von innen auf. Du kannst den Tee ganz einfach selber machen und musst nicht auf teure Produkte zurück greifen.

Du solltest aber beim Kauf von Gewürzen auf Bio Qualität achten, denn dadurch vermeidest du Schadstoffbelastungen und unterstützt den fairen Handel.

Der klassische Chai Tee ist sehr intensiv in seinem Geschmack. Aus diesem Grund kannst du ihn mit Milch zubereiten. Es ist auch möglich eine Pflanzenmilch einzusetzen so kannst du auch ganz leicht eine vegane Variante zubereiten. Wenn du den Tee schärfer magst kannst du den Tee selbstverständlich auch pur trinken.

Für einen Liter Chai Tee brauchst du:

  • 1 Stange Zimt
  • 5 Kapseln Kardamom
  • 4 Nelken
  • 2 TL Anissamen
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 2 TL fein ghackte Ingwerwurzel
  • 3 EL Bio-Schwarztee (oder einfach 3 Beutel)
  • Süßungsmittel nach Wahl (Honig ist sehr zu empfehlen)
  • optinal Milich / Milchersatz

Die Zubereitung ist super leicht:

  • Die Gewürze leicht zerdrücken und dann in einer geeigneten Pfanne leicht rösten. So können sich die ätherischen Öle und das volle Aroma der Gewürze entfalten.
  • Anschließend die gerösteten Gewürze mit einem Liter Wasser übergießen.
  • Das Wasser zum kochen bringen.
  • Wenn das Wasser am kochen ist füge den Schwarztee hinzu.
  • Nun kannst du je nach Vorliebe Milch oder ein Milchersatzprodukt hinzufügen. Dabei werden ca. 250 -500 Milliliter benötigt.
  • Anschließend den Tee für 10 Minuten ziehen lassen
  • Du kannst nun dein Tee mit einem feinen Sieb abgießen.
  • Zum Schluss kannst du dem Chai Tee noch ein Süßungsmittel deiner Wahl hinzufügen, wir können dir Honig sehr empfehlen.

 

Glückwunsch dein Tee ist fertig, viel Spaß beim probieren!

Chai Latte Rezept

Auch der Chai Latte darf nicht fehlen. Ein passendes Rezept findest du hier.

Wirkung von Chai Tee

Für den Chai Tee gibt es nicht das „eine“ Rezept. Ganz im Gegenteil, früher wurden oft die Rezepte über Generationen weiter gegeben und jeder kann auch seinen ganz eignen Chai Tee erfinden. Wir erklären dir im folgenden die meist verwendeten Zutaten im einzelnen.

Dem Chai Tee wird eine verdauungsanregende Wirkung nachgesagt, zusätzlich hat der durch das enthaltene Koffein und die im Tee enthaltene Gewürze eine anregende Wirkung.

Der Chai Tee wird grundsätzlich mit frischen Gewürzen aufgebrüht, während der Chai Latte eher die Erfindung des Westens ist und häufig mit Sirup zubereitet wird.

Die folgenden Zutaten finden sich in fast allen Chai Mischungen: 

  • Schwarzer Tee: Der Chai Tee basiert auf Schwarztee, meistens einem Assam oder seltener auch einem Darjeeling. Dieser enthält Koffein und hat eine anregende Wirkung.
  • Ingwer: Durch den Ingwer wird dem Tee eine leichte Schärfe verliehen. Außerdem wirkt Ingwer antibakteriell und regt die Verdauungssäfte an. Er soll auch gegen Übelkeit helfen.
  • Zimt: Neben dem süßen Geschmack ist Zimt auch sehr gesund. Zimt vermeidet Blähungen und regt die Darmtätigkeit an. Er soll auch dabei helfen den Cholesterinspiegel zu senken.
  • Nelken: Nelken sind wie Ingwer antibakteriell und reich an Antioxidantien. Nebenbei kommt von den Nelken auch der Weihnachtliche Geschmack.
  • Schwarzer Pfeffer: Das im Pfeffer enthaltene Piperin hat zahlreiche positive Effekte auf unsere Gesundheit. Es wirkt entzündungshemmend und schleimlösend. Durch den Pfeffer bekommt der Tee eine weitere Schärfe.
  • Kardamom: Durch Kardamom bekommt der Chai Tee eine klare süße Note. Zusätzlich soll Kardamom beruhigend auf den Magen wirken.
  • Anis: Den Samen wird eine Krampf- und Schleimlösende Wirkung nachgesagt, außerdem runden sie den Tee mit einer süßlich-herben Note ab.
  • Fenchelsamen: Auch der Fenchel hat eine positive Wirkung auf die Verdauung. 

Herkunft und Geschichte von Chai

Der Chai findet seinen Ursprung in der ganzheitlichen Naturheilkunde des alten Indiens, dem sogenannten Ayurveda. In Indischen Kulturkreisen wird der Tee zu jeder Tageszeit getrunken. Wichtig ist das der Chai cremig und süß ist, wie der damals berühmte Masla Chai.

In den sehr alten Ayurveda Gesundheitslehre wurden vor allem sehr intensive und wärmende Mischungen bevorzugt. Denn der  Chai Tee wurde damals vor allem als Heilmedizin eingesetzt.

Die Rezepte werden als Geheimnis von Familie zu Familie in die nächsten Generationen weiter gegeben. Dabei kommt es vor allem auf die unterschiedlichen Gewürzmischungen an.

Chai Tee kaufen

Hier findest du bald von uns speziell ausgewählte Chai Mischungen. Sei gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schon gewusst?
Auch gelesen